Gesunder Apfelkuchen

Einen leckeren Apfelkuchen an einem Sonntagnachmittag, dazu eine köstliche Tasse frischen Kaffee. Himmlisch.

Das Rezept habe ich aus dem tollen Buch von @heavenlynnhealthy
Über den Link kommt ihr zu ihrem Instagram Account und hier gehts zum Buch: „Himmlisch Gesund“.

Das Rezept habe ich ein bisschen abgewandelt. Zum Süßen nimmt Lynn gerne Kokosblütenzucker. Ich habe im Rezept Erythritol verwendet. Auch Erythritol oder Zucker light bezeichnet. Es hat einen glykämischen Index von 0 und somit keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Das Rezept ist vegan. Als Eiersatz habe ich geschrotete Leinsamen mit Wasser vermengt und quellen lassen.

Gesunder Apfelkuchen mit leckeren Streuseln.
Gesunder Apfelkuchen. Dazu passt Naturjoghurt oder eine Tasse Kaffee. 😉

Welche Zuckeralternativen du beim Backen verwenden kannst:

  • 100g Kokosblütenzucker
  • 50g Erythrit / Xucker light
    Alternativ:
  • 50ml Agavendicksaft / Reissirup
  • 50g Dattelsüße (Granulat)
    Bei den letzten beiden Alternativen unbedingt nochmal abschmecken. Evt mehr verwenden, da Sirup beim Backen die Süßkraft verliert.

Gesunder Apfelkuchen

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Apfelkuchen, Apple Pie

Equipment

  • Springform 25cm

Zutaten
  

  • 120 g weiches Kokosöl
  • 150 g Haferflocken gemahlen
  • 130 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Erythrit / Xucker light Alternativen siehe Text
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Speisestärke z.B. Kartoffelstärke + 1 TL für die Äpfel
  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • 5 EL Wasser
  • 3 Äpfel mittelgroß
  • 3 EL Zitronensaft Saft einer Zitrone
  • Reissirup / Agavendicksaft / Honig

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen.
  • Geschrotete Leinsamen mit Wasser in einer Schüssel andicken lassen. Ggf. einen kleinen Schuss Wasser mehr dazu. Bei Seite stellen und quellen lassen. Es sollte eine schlotzige Masse entstehen.
  • Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, mit Zitronensaft, 1 TL Speisestärke und 1 EL Reissirup / Agave oder Honig vermengen.
  • Das Kokosöl nur 1 min auf dem Herd kurz "anschmelzen" lassen. Es muss nicht völlständig flüssig sein.
  • Gemahlene Haferflocken, Dinkelvollkornmehl, 20g Speisestärke, Backpulver, Zimt, Salz und 50g Xucker light in einer Backschüssel gut vermischen. Dann das Kokosöl und die Leinsamen hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät durchrühren.
  • Zum Schluss den Teig mit den Händen nochmal durchkneten und 3/4 davon in die Springform geben. Den Boden gleichmäßig festdrücken und einen kleinen Rand formen. (ca. 2-3 cm hoch)
  • Nun die Apfelscheiben kreisförmig in die Form legen, so dass mehrere Schichten übereinander entstehen. Nun das übrige Wasser aus der Schüssel über die Äpfel geben.
  • Den restlichen Teig streuselartig über den Äpfeln verteilen.
  • Den Apfelkuchen 30 min auf mittlerer Schiene backen. Nach 30 min ebtweder ein Backblech ganz oben in den Ofen schieben, damit die Streuesel nicht verbrennen oder den Kuchen mit Aluminiumfolie abdecken und weitere 25 – 30 min backen. Den Kuchen vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen.
Keyword Apfel, Apfelkuchen, gesund Backen, zuckerfrei

Eine Menge anderer zuckerfreier Rezepte, low carb und vegan findest du in meinem E-BOOK „Süßes, zuckerfrei genießen.“

You may also like